Basic mit Stil…

…so lautete der Titel meines ersten Fachartikels. Daraus wurde eine kleine Serie, veröffentlicht 1984. Mit freundlicher Genehmigung der c't kann ich diese nun auf meinem Blog veröffentlichen. Leider ist die Qualität nicht mehr ganz so gut, aber dennoch lesbar. Damals konnte es noch wichtig sein, Programme zu komprimieren, um Speicherplatz zu sparen und die Interpretergeschwindigkeit zu erhöhen. Ein Klick auf eine Seite zeigt diese in lesbarer Größe.

 

JPA and legacy database

Suppose, you have to store orders in a SQL DBMS. An order consists of header (address, date, number etc.) as well as a variable count oflines (amount, product, price, tax, …). This should be stored in two tables.

Table Order (
        orId Integer,
        [...]
)    

Table OrderLine (
        olId Integer,
        olOrderId Integer,
        [...]
)  

To prevent working directy with SQL, you use JPA. Two entity classes, which are annoted.

Continue reading “JPA and legacy database”

JPA und Legacy-Datenbanken

Angenommen, Sie müssen Bestellung in einer SQL-Datenbank ablegen. Eine Bestellung enthält Kopfdaten (Adresse, Datum , Nummer etc.) sowie eine variable Anzahl Zeilen (Menge, Artikel, Preis, Steuer, …). Das Ganze soll in zwei Tabellen abgelegt werden.

Table Order (
        orId Integer,
        [...]
)    

Table OrderLine (
        olId Integer,
        olOrderId Integer,
        [...]
)  

Um nicht mit SQL direkt arbeiten zu müssen, setzen Sie JPA ein. Zwei Entitätsklassen, die mit den passenden Annotationen versehen sind.

Continue reading “JPA und Legacy-Datenbanken”